100 Jahre in Haßlinghausen: Parfümerie & Photo WEISS geht in den Ruhestand

(v.l.n.r.): Maren Schlichtholz, Wolfgang Weiss

Nach fast 100 Jahren endet eine Ära an der Mittelstraße in Haßlinghausen: Wolfgang Weiss schließt seine Parfümerie & Photo WEISS und begibt sich in den wohlverdienten Ruhestand. Maren Schlichtholz und Christiane Beumer (Wirtschaftsförderung Stadt Sprockhövel) übergaben am Mittwoch, den 30. Juni 2021 im Namen von Bürgermeisterin Sabine Noll einen Blumenstrauß an Herrn Weiss und bedankten sich für seinen stetigen Einsatz.
Das heutige Geschäft „Parfümerie & Photo WEISS“ wurde am 21. Oktober 1921 von Gustav Weiss, dem Großvater des jetzigen Inhabers, als „Sanitätsdrogerie & Foto-Haus“ gegründet. Das erste Geschäftslokal befand sich gegenüber dem Heutigen. Schon ein halbes Jahr später folgte der Umzug an exakt die Stelle, an der das Geschäft heute noch zu finden ist. Der Drogeriebereich machte damals einen bedeutenden Teil des Umsatzes aus. Dazu gehörten Drogen (das waren früher die Tee’s), Gewürze, Chemikalien, Spirituosen (die nur in Drogerien verkauft werden durften), Farben und Lacke. Die Drogerie führte damals auch Arzneimittel wie Tabletten, Tinkturen sowie Wund- und Heilsalben. Auch Gifte für den Insekten- und Pflanzenschutz waren in stattlicher Auswahl vorrätig.
Nach dem frühen Tod des Vaters übernahm der heutige Inhaber, Wolfgang Weiss, 1969, nach abgeschlossener Drogistenausbildung, in dritter Generation das Geschäft. Das zum damaligen Zeitpunkt recht kleine Ladenlokal wurde im Laufe der folgenden 10 Jahre zweimal geringfügig erweitert, wodurch bis heute der Verkaufsraum aus 55 Quadratmetern besteht. Anfang der 80er-Jahre wurde dann das Sortiment grundlegend umgestellt. Seitdem bilden Parfümerie, Kosmetik sowie der Photobereich die Schwerpunkte.

Nach vielen erfolgreichen Jahren und unermüdlichem Einsatz für die Händler entlang der Mittelstraße geht Herr Weiss nun in den wohlverdienten Ruhestand.
Für das Grundstück Mittelstraße 20 liegen nach Auszug der Ladengeschäfte bereits Planungen für eine Neubebauung vor. Dabei soll auch die barrierefreie Umgestaltung des Vorplatzes berücksichtigt werden.
„Wir wünschen Herrn Weiss sowie seinem gesamten Team alles Gute und bedanken uns insbesondere für den stetigen Einsatz für die Händlerschaft in Haßlinghausen“ sind sich Bürgermeisterin Sabine Noll sowie das Team der Wirtschaftsförderung einig.