Absage aller Osterfeuer im Stadtgebiet Sprockhövel

Die Corona-Pandemie zwingt uns alle zu Einschränkungen und belastet die Sprockhövelerinnen und Sprockhöveler in unterschiedlich starker Form. Davon ist leider auch das beliebte Brauchtum vieler Bürgerinnen und Bürger zur Osterzeit betroffen.

Durch den Erlass des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen vom 03.04.2020, sieht sich die Stadt Sprockhövel dazu veranlasst, die Brauchtumsfeuer zum diesjährigen Osterfest im Stadtgebiet Sprockhövel zu untersagen.

Daher dürfen auch bereits aufgeschichtete Materialien auf den Abbrennplätzen in diesem Jahr nicht abgebrannt werden.

In vielen Haushalten ist es eine liebgewonnene Tradition, sich gemeinsam mit Verwandten, Freunden und Nachbarn am Osterwochenende um ein im Garten aufgeschichtetes Osterfeuer zu versammeln. Angesichts der dynamischen Ausbreitung des Corona-Virus kann dies in diesem Jahr allerdings nicht erlaubt werden. Davon betroffen sind auch diejenigen Feuer, die der Ordnungsbehörde bereits angezeigt worden sind.

Bitte haben Sie Verständnis für diese unliebsame, aber notwendige Entscheidung. Es handelt sich hierbei um ein einmaliges Verbot aufgrund der Corona-Pandemie.