Bebauungsplan Nr. 76 „Tackenberg/ Am Hilgenstock“

Das Plangebiet liegt südlich des Siedlungsschwerpunktes Niedersprockhövel und ist im näheren Umfeld durch Gewerbeflächen, vereinzelte Wohnbebauung, landwirtschaftlich genutzte Flächen und daran angrenzende Waldflächen geprägt. Der Flächennutzungsplan stellt den Bereich als Gewerbliche Baufläche dar und bereitet damit die Entwicklung der
Fläche für eine Gewerbliche Nutzung vor. Der Planbereich wird im Westen von der Wuppertaler Straße (L 70) tangiert, von welcher aus die Erschließung des Gebietes erfolgen soll. Die Flächen innerhalb des Geltungsbereiches werden derzeit im Wesentlichen landwirtschaftlich genutzt.
Der Anlass der Planung ist die Schaffung eines erweiterten Angebotes für Gewerbeflächen in der Stadt Sprockhövel. Bei der Fläche „Tackenberg/ Am Hilgenstock“ handelt es sich um eine der letzten unbebauten Gewerblichen Bauflächen, die im Flächennutzungsplan der Stadt Sprockhövel ausgewiesen sind.
Ziel des Bauleitplanverfahrens ist es, ein Gewerbegebiet zu schaffen, welches Betrieben mit unterschiedlichen Flächenbedarfen ein Angebot bietet. Das städtebauliche Konzept sieht dazu eine Ansiedlungsmöglichkeit in drei unterschiedlich zugeschnittenen Baufenstern vor, innerhalb derer auch mehrere Baukörper errichtet werden können.
Dadurch kann die Flächennachfrage sowohl kleiner als auch mittelgroßer Betriebe bedient und ein ausreichender Spielraum bei der Planung konkreter Vorhaben geboten werden.
Da sich die Fläche außerhalb des Zentralen Versorgungsbereiches Niedersprockhövel befindet, sind Einzelhandelsbetriebe mit zentrenrelevanten Sortimenten in diesem Bereich ausgeschlossen, um den Hauptgeschäftsbereich in Niedersprockhövel nicht negativ zu
beeinflussen.
Der Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 76 „Tackenberg/ Am Hilgenstock“ und dessen Begründung mit Umweltbericht sowie die wesentlichen, bereits vorliegenden, umweltbezogenen Stellungnahmen, liegen in der Zeit vom 04.05.2021 bis 06.06.2021 einschließlich, während der Dienststunden von montags bis freitags im Rathaus der Stadt Sprockhövel, Rathausplatz 4, 45549 Sprockhövel, im 2. Obergeschoss, Sachgebiet IV.1.1Planen und Umwelt im Flurbereich, öffentlich aus.
Zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus ist der Zugang zum Rathaus in dieser Zeit möglicherweise weiterhin eingeschränkt. Alle Interessierten können dennoch die Planunterlagen im Rathaus einsehen und Auskünfte erhalten. Aus Infektionsschutzgründen sind dabei folgende Maßgaben zu beachten:
Eine vorherige Besuchsanmeldung ist erforderlich (telefonisch 02339 / 917-220, per Mail an planen-umwelt@sprockhoevel.de).
Zusätzlich sind die Unterlagen auf der Homepage der Stadt Sprockhövel abrufbar unter:
www.sprockhoevel.de/rathaus/planen-umwelt/zukunftsprojekte/
Anregungen und Bedenken können während der o.g. Zeit der öffentlichen Auslegung schriftlich, zur Niederschrift oder per E-Mail (planen-umwelt@sprockhoevel.de) im Sachgebiet Planen u. Umwelt, Zimmer Nr. 2.11, vorgebracht werden.
Es wird darauf hingewiesen, dass die vollständige Bekanntmachung zur öffentlichen Auslegung des Bebauungsplanentwurfes im Sprockhöveler Amtsblatt Ausgabe Nr. 07/21 abgedruckt ist.
Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, sich während der öffentlichen Auslegung über die Planung zu informieren und Anregungen oder Bedenken vorzubringen.