Einladung zur Seniorenweihnachtsfeier am 29. November

Der Vereinsring Haßlinghausen lädt in Zusammenarbeit mit dem städtischen Seniorenbüro alle über 70-jährigen Sprockhöveler Bürgerinnen und Bürger aus dem gesamten Stadtgebiet zu einer vorweihnachtlichen Feier in die Glückauf-Halle, Dresdener Straße 11, ein. Die Feier findet am Dienstag, 29. November, von 15 bis 18 Uhr, statt. Jüngere Lebenspartnerinnen und -partner sind ebenfalls herzlich willkommen.

In der festlich geschmückten Glückauf-Halle werden die Gäste mit Kaffee und Kuchen bewirtet. Im Anschluss gibt es ein musikalisches Programm unter Beteiligung der städtischen Musikschule, des Shanty-Chors sowie des evangelischen Posaunenchors aus Haßlinghausen. Finanziell ermöglicht wird die Feier durch die Sparkassenstiftung Sprockhövel, die „Hans-Werner Dausend Stiftung“ aus Wuppertal sowie die ortsansässige Firma „Fröhlich & Dörken GmbH“.

Angebot für Personentransport

Für Menschen, die in Haßlinghausen und Hiddinghausen wohnen, besteht die Möglichkeit, einen eigens eingerichteten Shuttle-Bus für die Hin- und Rückfahrt zur Glückauf-Halle zu nutzen. Abfahrt vor dem Rathaus, Rathausplatz 4, ist um 14 Uhr und von der Bushaltestelle Jahnstraße in Hiddinghausen um 14.15 Uhr.

Gäste, die aus gesundheitlichen Gründen nicht selbstständig zu der Feier kommen, können sich an das Seniorenbüro wenden. Von dort wird ein Abholservice organisiert. Das Seniorenbüro ist telefonisch erreichbar unter den Durchwahlen 02339 917 -311 oder -356.

Helferinnen und Helfer gesucht

Für die Veranstaltung werden aktuell noch Helferinnen und Helfer gesucht, die beim Eindecken der Tische, beim Verteilen von Kuchen und Getränken sowie beim Aufräumen mitwirken. Ab 12.30 Uhr ist jede helfende Hand herzlich willkommen. Das Kaffeetrinken findet in der Zeit zwischen 15 Uhr und 16 Uhr statt. Im Anschluss wird gespült. Mit einem gemeinsamen, gemütlichen Essen als Dankeschön für die Helferinnen und Helfer soll der Abend ausklingen.

Wer mithelfen möchte, eventuell auch nur stundenweise, kann sich beim städtischen Seniorenbüro bei Frau Mays (Tel.: 02339 917 356) oder Frau Eggert (Tel.: 02339 917 320) melden. Der Anrufbeantworter wird abgehört.