Fahrdienst zum Impfzentrum

Das Impfzentrum des Ennepe-Ruhr-Kreises befindet sich in Ennepetal, Kölner Str. 205. Ab Anfang Februar sollen dort die Impfungen der über 80-Jährigen Bürgerinnen und Bürger starten, ab dem 25. Januar beginnt die Anmeldefrist.
Die Seniorinnen und Senioren erhalten in den nächsten Tagen Post des Gesundheitsministers Karl-Josef Laumann und der Bürgermeisterin Sabine Noll mit der Einladung und Informationen zur Corona-Schutzimpfung.
Unter den Impfberechtigten gibt es sicherlich einige, die nicht in der Lage sein werden, selbständig dorthin zu kommen. „Es ist mir ein großes Anliegen, dass möglichst viele Personen dieser Risikogruppe die Impfung erhalten können“, so die Bürgermeisterin und bittet um Ihre Mithilfe bei der Einrichtung eines ehrenamtlichen Fahrdienstes. „Wir haben jetzt die Möglichkeit zu zeigen, dass wir in Krisenzeiten zusammenstehen. Bereits jetzt möchte ich mich bei allen bedanken, die ihre nachbarschaftliche Unterstützung anbieten.“
Es werden Freiwillige gesucht, die die Seniorinnen und Senioren zum Impfzentrum fahren und sie dort begleiten. Hinweg, Begleitung im Impfzentrum und Rückfahrt umfassen einen Zeitaufwand von ca. 2 Stunden. Bei der Fahrt sind die aktuellen Corona-Beschränkungen zu beachten. Da keine weiteren Personen in dem Fahrzeug mitfahren können, ist ggfls. auch eine Begleitung in das Impfzentrum erwünscht.
Wer hierbei gerne helfen möchte, wendet sich bitte an:
- Bärbel Mays, 02339 - 917356
- Kerstin Eggert, 02339 – 917320
Sie erhalten von v.g. Mitarbeiterinnen des städtischen Seniorenbüros die Kontaktvermittlung sowie, wenn gewünscht, den notwendigen FFP II Mund-/Nasenschutz.
Für weitere Informationen stehen die Mitarbeiterinnen des Seniorenbüros gerne zur Verfügung.