Hauhincogebäude: Tag der offenen Tür am 28. Juli

Sprockhövel hat stets Menschen aufgenommen, die in Not aus ihrer Heimat flüchten mussten. Seit Februar 2022 tobt ein schrecklicher Krieg in der Ukraine. Zahlreiche Ukrainerinnen und Ukrainer kamen in den letzten Monaten nach Sprockhövel. Zurzeit ist die Sporthalle Haßlinghausen ein provisorisches Obdach für sie. Um die große Zahl der Geflüchteten angemessen unterzubringen, hat die Stadt Sprockhövel das ehemalige Gebäude der Firma Hauhinco angemietet und bereitet es schrittweise für die Unterbringung vor.

Wie schon bei früheren Unterkünften zur Zeit der Flüchtlingswelle 2015 haben nunmehr Sprockhöveler Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, sich mit eigenen Augen ein Bild von der geplanten Flüchtlingsunterkunft zu machen. Deshalb lädt die Stadt zu einem Tag der offenen Tür ein: Am Donnerstag, den 28. Juli 2022 um 17.00 Uhr, vor dem Hauhincogebäude, Beisenbruchstr. 10. Mitarbeitende der Stadtverwaltung sowie Frau Peggy Gergely und Herr Hovik Sahakyan von der Awo stehen bereit, um Fragen zum Thema „Geflüchtete“ zu beantworten.

In Abhängigkeit von der Flüchtlingszahlentwicklung möchte die Stadtverwaltung Sprockhövel die Sporthalle Haßlinghausen schnellstmöglich wieder für Sportvereine freigegeben wollen – wünschenswert wäre dies zeitnah nach den Sommerferien. Gespräche hierzu werden in Kürze aufgenommen.