Im Rahmen der Verkehrssicherung notwendig gewordene Forstmaßnahmen

Auch in Sprockhövel stehen die Waldflächen seit nunmehr drei Jahren in Folge durch zum Teil sehr hohe Sommertemperaturen und deutlich zu geringe Niederschläge unter Druck. Der Trockenstress führt häufig zum Absterben von einzelnen Bäumen, macht aber auch ganze Bestände anfällig für Schädlinge wie den Borkenkäfer. Auch im Stadtgebiet Sprockhövel sind zum Beispiel abgestorbene, braune Fichtenbestände in den Wäldern leider kein seltener Anblick mehr.
Durch die Trockenheit sehr stark betroffen ist aber auch mittlerweile die Rotbuche. Besonders Altbestände über 80 Jahre sterben zum Teil bereits flächig ab.
So auch in den Waldbeständen der Stadt Sprockhövel selbst. Bereits im Jahr 2020 mussten im Bereich „Am alten Knapp“ zwei kleinere Waldflächen im Rahmen der Verkehrssicherung gefällt werden. Die Wiederanpflanzung dieser Flächen befindet sich derzeit in Planung.
Doch die erneute Trockenheit im Sommerhalbjahr 2020 betrifft nun auch zwei weitere Waldflächen die sich im Eigentum der Stadt Sprockhövel befinden. Hier handelt es sich um eine Fläche im Bereich der Löhener Egge, sowie um einen weiteren Waldbestand hinter dem neuen Feuerwehrgerätehaus Niedersprockhövel an der Hiddinghauser Straße.
An der Löhener Egge ist durch die geringe Größe der Waldfläche, ihre Lage zwischen zwei Straßen und mehreren bebauten Grundstücken sowie der starken Trockenschäden am vorhandenen Baumbestand, verkehrssicherungstechnisch in Abstimmung mit dem zuständigen Revierförster sowie der Unteren Naturschutzbehörde nur eine vollständige Fällung sinnvoll um Sach- oder gar Personenschäden zu vermeiden. Die Waldfläche wird daraufhin entweder durch Naturverjüngung wieder bestockt oder, falls dies nicht in ausreichendem Maß möglich sein sollte, entsprechend wieder aufgeforstet.
An der Hiddinghauser Straße dagegen ist eine Durchforstung des Bestandes vorgesehen, welche eine Stufenweise Naturverjüngung der Waldfläche ermöglichen soll.
Die Arbeiten in beiden Waldbereichen sollen zwischen dem 08.02. und 28.02.2021 je nach den gegebenen Witterungsverhältnissen durchgeführt werden. Für eventuelle Verkehrsbehinderungen im Rahmen der Arbeiten bittet die Stadt um Verständnis.