Soforthilfe: Antragsstellung und Ansprechpersonen in Sprockhövel

Das Land Nordrhein-Westfalen stellt unbürokratische und schnelle Soforthilfe für von der Unwetterkatastrophe betroffene Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen und Angehörige freier Berufe, Landwirte und Kommunen in Höhe von 200 Millionen Euro bereit. Antragsvordrucke sowie ausführliche Informationen zu dem Thema können über die Seite des Landes NRW eingesehen und heruntergeladen werden.

Zu den Hilfsmaßnahmen hat die Landesregierung ein Bürgertelefon eingerichtet. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hotline beantworten grundsätzliche Fragen zum Verfahren, Tel. 0211/4684-4994.

Die Anträge selbst können anschließend bei den betroffenen Kommunen gestellt werden. In Sprockhövel können Anträge auf Soforthilfe für betroffene Bürgerinnen und Bürger an folgende Stelle gerichtet werden:

  • Claudia Alers, E-Mail: claudia.alers@sprockhoevel.de, Tel.: 02339/917-288.

Anträge auf Soforthilfe für betroffene gewerbliche Betriebe und freie Berufe sowie für Landwirte und land- und forstwirtschaftliche Betriebe können an folgende Stelle gerichtet werden:

  • Christiane Beumer, E-Mail: christiane.beumer@sprockhoevel.de, Tel.: 02339/917-436 oder 02339/917-347.

Die Antragsstellung ist bis Dienstag, den 31. August 2021 möglich.