KISS Selbsthilfe-Café: „exclusive“ Infos und Austausch

Montag, 21.10.2019

(pen) Was kann helfen sich ganz zwanglos und locker einen Einblick in die vielfältige Selbsthilfelandschaft zu verschaffen? Vielleicht eine gute Zeit bei einem Kaffee? Diese Idee hatten die Selbsthilfegruppen im südlichen EN-Kreis und laden daher zusammen mit der KISS EN-Süd herzlich alle Interessierten am Freitag, 25. Oktober, um 15 Uhr in das Bürgerhaus Alte Johanneskirche, Uferstraße 3 in Gevelsberg ein.

Ziel der Veranstaltung ist es, leichte Wege in die Selbsthilfe zu schaffen. Das Selbsthilfe-Café findet "exclusiv" einmal im Jahr statt und bedeutet: Begegnung, Klönen, Austausch aber auch Informationen zu erhalten, Kontakte zu knüpfen oder einfach nur zuzuhören. Bei selbstgebackenem Kuchen und Schnittchen besteht die Möglichkeit einfach mal reinzuschnuppern und Selbsthilfegruppen kennenzulernen.

"Wir, die Mitarbeiterinnen der KISS EN-Süd, sind vor Ort und stehen bei Fragen für ein persönliches Gespräch zur Verfügung", so Susanne Auferkorte, Leiterin der KISS. "Wir haben die Erfahrung gemacht, dass es leichter fällt, den ersten Schritt in eine Gruppe zu machen, wenn die Atmosphäre stimmt. Daher freuen wir uns auf Menschen, die andere Menschen kennenlernen möchten, denen es ähnlich geht. Menschen, die den Austausch suchen – Menschen wie du und ich".

Die Selbsthilfelandschaft im südlichen EN-Kreis wächst ständig. Zu folgenden Themen sind Mitglieder aus Selbsthilfegruppen beim Selbsthilfe-Café vor Ort: Depressionen, Singles, Morbus Bechterew, Diabetes mellitus Typ 2, Muskelerkrankungen, Sucht, Borderline - Persönlichkeitsstörung, Prostatakrebs, Alleinstehend/Einsamkeit, Unruhige Beine – Restless legs, Inkontinenz, Sehbehinderung/Erblindung, Rheuma, Fibromyalgie, COPD, Osteoporose und andere.

Ebenfalls im Selbsthilfe-Café erhältlich ist der neue "Selbsthilfespiegel" – die Selbsthilfezeitung für den EN-Kreis. Der Selbsthilfespiegel bietet einen umfassenden Überblick über die Selbsthilfelandschaft und informiert in einzelnen Berichten über Projekte, Gruppenangebote und Netzwerkarbeiten. Die Zeitung ist kostenlos und jetzt auch als barrierefreie PDF-Datei erhältlich.

Weitere Informationen zur Selbsthilfe allgemein oder zu der Veranstaltung erhalten Interessierte bei der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe KISS EN-Süd unter der Telefonnummer 02332 664029.