Öffentliche Auslegung

Montag, 13.01.2020

11. Änderung des Flächennutzungsplanes im Bereich Bahnhofstraße und

2. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 60 „Südliche Bahnhofstraße/Hauptstraße"

hier: Öffentliche Auslegung

Mit der 11. Änderung des Flächennutzungsplanes und der 2. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 60 wird beabsichtigt, die Erweiterung der Lebensmittelmärkte im Plangebiet planungsrechtlich zu ermöglichen. Da der großflächige Einzelhandel nur in Sondergebieten zulässig ist und der derzeitige Bebauungsplan Nr. 60 in der zurzeit gültigen Fassung für den Bereich ein eingeschränktes Gewerbegebiet und ein Mischgebiet festsetzt, ist sowohl ein Änderungsverfahren für den Flächennutzungsplan in diesem Bereich als auch die Änderung des Bebauungsplanes nötig. Beide Verfahren werden parallel durchgeführt.

Die Änderung hat das Ziel, das im Bebauungsplan festgesetzte eingeschränkte Gewerbegebiet und das Mischgebiet (MI 1) jeweils in ein Sondergebiet (Zweckbestimmung Lebensmittelmarkt) zu ändern. Das bestehende Mischgebiet (MI 2), zukünftig (MI 3), wird planungsrechtlich aus der 1. Änderung übernommen.

Der auf dem westlichen Grundstück befindliche Lebensmittelmarkt mit einer derzeitigen Verkaufsfläche von 798 m² soll abgerissen werden. Es ist nunmehr beabsichtigt einen neuen Lebensmittelmarkt mit einer Verkaufsfläche von 1.300 m² zu errichten. Im Rahmen der Neuerrichtung des Marktes soll der Standort der Kindertagesstätte im ersten Obergeschoss des Gebäudes in der bisherigen Form erhalten bleiben.

Es ist vorgesehen, das Gewerbegebiet in Sondergebiet (SO 1) mit der Zweckbestimmung Lebensmittelmarkt, maximale Verkaufsfläche 1.300 m², zu ändern.

Da der auf der gegenüberliegenden Straßenseite befindliche Lebensmittelmarkt, ebenfalls mit einer Verkaufsfläche von 799 m², sich langfristig auf 1.000 m² Verkaufsfläche erweitern - 2 -

möchte, wird dies ebenfalls in die Planung mit eingearbeitet. Aus diesem Grund soll das Mischgebiet in Sondergebiet (SO 2) Lebensmittelmarkt, maximale Verkaufsfläche 1.000 m², geändert werden.

Der Entwurf der 11. Änderung des Flächennutzungsplanes und die 2. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 60 „Südliche Bahnhofstraße/Hauptstraße" mit deren Begründung und umweltbezogenen Informationen liegen in der Zeit vom 20.01.2020 bis 20.02.2020 einschließlich während der Dienststunden von montags bis freitags im Rathaus der Stadt Sprockhövel, Rathausplatz 4, im 2. Obergeschoss des Sachgebietes Planen u. Umwelt, im Flurbereich öffentlich aus.

Zusätzlich sind die Unterlagen auf der Homepage der Stadt Sprockhövel abrufbar unter:

www.sprockhoevel.de/rathaus/planen-umwelt/zukunftsprojekte/

Anregungen und Bedenken können während der o. g. Zeit der öffentlichen Auslegung schriftlich, zur Niederschrift oder per E-Mail (planen-umwelt@sprockhoevel.de) im Sachgebiet Planen u. Umwelt, Zimmer Nr. 2.11, vorgebracht werden.

Es wird darauf hingewiesen, dass die vollständige Bekanntmachung zur öffentlichen Auslegung des Flächennutzungsplan- und Bebauungsplanentwurfes im Sprockhöveler Amtsblatt Ausgabe Nr. 01/20 abgedruckt ist.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, sich während der öffentlichen Auslegung über die Planung zu informieren und Anregungen oder Bedenken vorzubringen.