Region Ennepe.Zukunft.Ruhr gut aufgestellt

Donnerstag, 04.04.2019

Heute fand beim Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen die jährlich stattfindende Dienstbesprechung zum Förderprogramm VITAL.NRW statt.

Zusammen mit dem 1. Vorsitzenden Ulli Winkelmann und der Kassiererin Romy Gimbel des Vereines Ennepe.Zukunft.Ruhr fuhr die Regionalmanagerin Sofia König zum Ministerium nach Düsseldorf.

Der im Ministerium für den Bereich VITAL.NRW zuständige Mitarbeiter Jens Niermann stellte viele neue Informationen zum Förderpogramm und der neuen Förderperiode bereit. Beispielsweise wurden die Kriterien für VITAL.NRW-Projekte gelockert, sodass nun auch weitere Projektideen über das Förderprogramm förderfähig sind. Zudem wurde die Bagatellgrenze für Projekte auf 1.000 € gesenkt und Projektanträge können auch über das Jahr 2020 eingereicht werden.

Insgesamt lässt sich feststellen, dass die Region Ennepe.Zukunft.Ruhr im Vergleich zu den anderen 8 VITAL.NRW-Regionen in NRW mit der Anzahl der genehmigten wie auch geplanten Projekte und dem Mittelabruf gut aufgestellt ist.