Unternehmerfrühstück „Gemeinsam in Sprockhövel – Gemeinsam für Sprockhövel“

Freitag, 01.12.2017

Fotoquelle: Anja Hoch, Stadt Sprockhövel

Am Dienstag, dem 28.11.2017 trafen sich Unternehmer aus Sprockhövel im Vereinsheim der Turn- und Sportgemeinschaft 1881 Sprockhövel e.V. (TSG 1881).

Die städtische Wirtschaftsförderung hatte auf Initiative des Gastgebers Ismael Klein, Geschäftsführer der Fröhlich & Dörken GmbH, zum 7. Unternehmerfrühstück in das Vereinsheim eingeladen.

Mehr als 35 Teilnehmer wurden vom Bürgermeister Ulli Winkelmann begrüßt.

Sie nutzten die Gelegenheit, das erfolgreiche, mitarbeiterorientierte Managementsystem der Fröhlich & Dörken GmbH kennen zu lernen, das von Ismael Klein vorgestellt wurde.

Thema des Treffens waren u.a. Projekte für Unternehmen rund um die Energie- und Ressourceneffizienz als wichtiger Beitrag für den Klima- und Umweltschutz. Hierzu wurde das Beratungsangebot ÖKOPROFIT, das voraussichtlich Ende Januar 2018 in die 4. Runde startet, von Dr. Dirk Drenk, Projektkoordinator der Wirtschaftsförderungsagentur EN, vorgestellt.

Interessiert folgten die Teilnehmer den eindrucksvollen Ausführungen von Peter Schmücker, Geschäftsführer der Zimmerei Lüddecke, und Ralf Waltmann, Geschäftsführer von VPF, die bereits an Effizienzprojekten wie ÖKOPROFIT teilgenommen haben und über ihre positiven Erfahrungen berichteten. Durch Workshops und individuelle Beratung haben sie Einsparpotenziale erkannt und Maßnahmen getroffen, um den Energie- und Materialverbrauch zu senken. Beide freuen sich, dass sie dadurch nicht nur die Wettbewerbsfähigkeit gesteigert haben, sondern insbesondere auch durch nachhaltiges Handeln die Umwelt und das Klima schützen.

„In der Zimmerei arbeiten wir mit der Ressource Holz und bei meinen Kunden werbe ich für Nachhaltigkeit und Energieeffizienz. Deshalb ist es mir wichtig, Umwelt- und Klimaschutz auch in meinem Unternehmen aktiv zu leben. Durch die Teilnahme an ÖKOPROFIT habe ich nicht nur den Energieverbrauch gesenkt, sondern auch die Produktivität gesteigert", erzählt Peter Schmücker.

Auch für Ralf Waltmann gehört zu einer verantwortungsvollen Unternehmensführung umweltbewusstes und nachhaltiges Handeln. „Als Unternehmer können wir viel tun, um die Umwelt zu schonen und damit für unsere Kinder zu erhalten", so die Aussage von Waltmann, der sich die Teilnehmer mit Applaus anschlossen.

Hinweis: Ende Januar 2018 startet die 4. Runde ÖKOPROFIT. Sieben Unternehmen aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis haben sich bereits angemeldet. Bei Interesse nehmen Sie kurzfristig unter der Durchwahl 02324-564818 mit Dr. Dirk Drenk von der EN-Agentur Kontakt auf.

Informationen zu „ÖKOPROFIT" finden Sie unter www.energiewende-en.de.