Eine geordnete und verantwortungsbewusste Abfallwirtschaft ist nicht nur für den Schutz der Gesundheit und der Umwelt, sondern auch für einen schonenden Umgang mit den natürlichen Ressourcen von großer Bedeutung.

Im Stadtgebiet von Sprockhövel ist mit der Abfallentsorgung weiterhin die Firma AHE beauftragt; lediglich die Schadstoffsammlung erfolgt durch die Firma Drekopf aus Essen.

In der jährlich erscheinenden Abfall-Fibel sind alle Abfallarten und deren Entsorgungsmöglichkeiten wie

- grauer Restabfallbehälter

- Bioabfallbehälter

- Grünabfallsammlung

- gelber Wertstoffsack

- Altpapierbehälter

- Altglascontainer

- Sperrgutabfuhr

- Elektrogroßgeräte-, Kühl-/Gefriergeräteabfuhr

- Altkleidercontainer und

- Schadstoffmobil

aufgeführt.

Nur durch die Trennung der o.g. Abfallarten ist weiterhin eine gut funktionierende Kreislaufwirtschaft möglich.

Gebietsaufteilung/Abfuhrkalender 2019

Stadt Sprockhövel und AHE starten erste APP

Bürger können künftig elektronische Abfuhrtermine beziehen

Die Stadt Sprockhövel und die AHE GmbH bieten den Bürgern einen neuen Service an. Die Kunden haben die Möglichkeit, Informationen zum Thema Abfuhrtermine, Auffinden von Wertstoffhöfen und Depotcontainer über eine eigens für das Unternehmen programmiete APP zu beziehen.

Unter der Bezeichnung "AHE App" kann die Anwendung über den APP-Store kostenlos auf ein Smartphone heruntergeladen werden. Nach Eingabe ihrer Adresse erhalten die User umgehend Informationen zu den jeweiligen Abfuhrterminen der veschiedenen Abfallfraktionen. Selbstverständlich verfügt die APP auch über eine Erinnerungsfunktion, so dass der Bürger künftig über die APP daran erinnert wird, die richtige Tonne am richtigen Tag an den Straßenrand zu stellen.

Link zum Download der AHE APP:
oder
Link zum Apple iTunes-Store

 

Boden-, Bauschutt- und Bauteilbörse

Das Landesamt für Natur, Umwelt- und Verbraucherschutz NRW gibt folgenden Hinweis:

Die Boden-, Bauschutt- und Bauteilbörse ist in Nordrhein-Westfalen seit mehr als 10 Jahren im Internet unter www.alois-info.de (Abfall-Online-InformationsSystem) erreichbar. Als ein Instrument zur Förderung der Abfallvermeidung und -verwertung können in dieses Internetportal Angebote und Nachfragen für Boden, Bauschutt und Baustoffe durch jeden kostenfrei eingestellt werden. Die Börse wurde mit finanzieller Unterstützung des nordrhein-westfälischen Umweltministeriums entwickelt und durch viele Kreise und kreisfreie Städte betreut. Mittllerweile wird die Börse in drei weiteren Bundesländern - Hessen, Rheinland-Pfalz und Hamburg - angeboten.

Als weiteres Element der ursprünglichen Boden-, Bauschuttbörse wurde zusätzlich der Bereich Bauteile neu aufgenommen. Damit soll die Börse zur Wiederverwendung von z.B. gebrauchsfähigen Bauteilen wie Fenster, Türen, Dachziegeln etc. aus Abbruchmaßnahmen beitragen.

Zur Förderung der Abfallvermeidung sollte das Anliegen der Börse unterstützt werden.

  

Die Stromtonne