Aktuelle Termine


04.09.2017

19:00 Uhr Treffen der Lokalen Agenda 21 in der Geschäftsstelle der Lokalen Agenda 21, Dresdener Str. 45 (Stadtarchiv, Pavillon auf dem Schulhof der Mathilde Anneke-Schule Niedersprockhövel) Interessierte sind herzlich willkommen!  


27.09.2017

Die Sparkasse Sprockhövel und die Agenda 21 Sprockhövel laden ein zum „Stadtgespräch“:

Vortrag von Dr. Wilfried Bommert

„Neue Hoffnung für die Bienen -  Deutschland auf dem Weg zur Ernährungswende“

Der Naturschutzbund Nabu in NRW zeigte in seinem aktuellen Jahresbericht die dramatischen Konsequenzen des fortschreitenden Insektensterbens auf. Als Hauptverursacher für das dramatische Artensterben sind der nahezu ungebremste Flächenverbrauch und die industrielle Landwirtschaft  ausgemacht, die den Lebensraum von Insekten, Vögeln und Nagern immer mehr einschränken.

Der Agrarwissenschaftler, Journalist und Buchautor Dr. Wilfried Bommert analysiert den Zusammenhang  zwischen  Artensterben und industrieller Landwirtschaft. Diese entzieht sich immer weiter ihre eigenen Grundlagen und wird damit zu einem immer größeren Risiko für die Ernährungssicherheit. 

Gegen dieses „sterbende System“ setzt die Zivilgesellschaft weltweit immer stärker regionale Ernährungskonzepte auch bei uns. Die Gründung von Ernährungsräten in immer mehr Städten markiert eine Wende in der Ernährungspolitik. Die Städte holen sich ihre Ernährungssouveränität zurück und entwickeln gemeinsam mit Bauern und Verarbeitern neue regionale Ernährungspläne. Die bauen wieder auf Vielfalt, Transparenz und Fairness auf. Beispiele, die zum Nachdenken und Nachmachen anregen.  

Mittwoch, 27. September 2017, 19:00 Uhr im Veranstaltungsraum der Sparkasse Sprockhövel, Hauptstraße 68 (Niedersprockhövel)

Der Eintritt ist frei; die Tiefgarage bleibt geöffnet.


09.10.2017

Der neue Regionalplan – Was kommt auf uns zu?

Vortrag von Petra Soika-Bracht (Ennepe-Ruhr-Kreis)

Das Thema Regionalplanung scheint sehr abstrakt; der neue Regionalplan liefert aber bis 2035 flächentechnisch auch die Vorgaben für die Stadt Sprockhövel. Ende 2017 wird der Entwurf des neuen Regionalplans veröffentlicht. Was die Planung für Sprockhövel vorsieht und welche eventuellen Auswirkungen der Regierungswechsel  in NRW auf die Regionalplanung hat, berichtet  Petra Soika-Bracht vom Bereich Kreisentwicklung und Beteiligungen beim Ennepe-Ruhr-Kreis.  

Montag, 9. Oktober 2017, 19:00 Uhr in der Geschäftsstelle der Lokalen Agenda 21, Dresdener Straße 45 (Stadtarchiv, Pavillon auf dem Schulhof der Mathilde Anneke-Schule) 

Der Eintritt ist frei.

                     

+ Veranstaltungen des Vereins "Glückauf-Trasse"
   
http://glueckauf-trasse.org/ 

Kontakt: Beate Prochnow (Vorsitzende), E-Mail: beate.prochnow@hotmail.de
                     

+ Veranstaltungen der Projektgruppe „Fairtrade-Town"

Kontakt: Peter Rust, E-Mail: PeterRust@t-online.de

Kontakt

Postanschrift:   

Lokale Agenda 21 Sprockhövel
Rathausplatz 4
45549 Sprockhövel

Tel.: 02324 - 9701 555

Geschäftsstelle:  Dresdener Str. 45 (Pavillon auf dem Schulhof der Mathilde-Anneke-Schule)

Karin Hockamp

E-Mail: Karin.Hockamp@sprockhoevel.de

Nach oben

Rückblicke

April 2017

WZ-Artikel vom 04.04. "Gerhardt stellt Sprockhövel die Nordbahntrasse vor"
Artikel lesen

Oktober 2016

Niedersprockhövel zu Fuß
Ein Wanderweg durch den Ortskern von Niedersprockhövel mit einem Abstecher nach Niederstüter
Umschlag zur Ansicht


31.08.2016

Pressemitteilung über die Vorstellung der Wanderbroschüre für den Stadtkern von Niedersprockhövel

weiterlesen
20.04.2016

"Wohin des Wegs?" Strategien für eine zukunftsfähige Gesellschaft Vortrag von Prof. Dr. Reinhard Loske (Universität Witten-Herdecke)
weiterlesen
Foto von der Veranstaltung in der Sparkasse

07.03.2016

Nun auch offiziell: Sprockhövel ist „Fairtrade Town", Stadt des fairen Handels weiterlesen
Fotos von der Auszeichnungsfeier: Foto1  Foto2
WZ - Bericht vom 07.03.2016


27.01.2015

Broschüre zum Steinbruch Weuste  weiterlesen

16.01.2015

Bürgerprojekt: Zum Radweg sprudeln die Ideen weiterlesen

24.11.2014

Wie der Radweg attraktiver wird  weiterlesen

11.04.2014

Initiative „Fair Trade“ findet breite Unterstützung weiterlesen

24.10.2013Sprockhövel hat Bedenken gegen ein Energie-Programm  weiterlesen
08.06.2013Ein Fest rund um Energiegewinnung weiterlesen
20.11.2012WDR-Beitrag über den Steinbruch Bossert in Haßlinghausen-Weuste steht in der Mediathek zur Verfügung  weiterlesen
16.11.2012

Rückblick
Gut besucht: Info-Veranstaltung über Kleinwindkraftanlagen
 
weiterlesen 

15.11.2012Zentrumsnahe Wanderwege  weiterlesen 
Presseschau zu älteren Ereignissen  weiterlesen

                                                                                                                                  

Wer wir sind und was wir wollen

1998 beschloss der Rat der Stadt Sprockhövel, für die Stadt eine Lokale Agenda zu erstellen und
regte die Bildung eines Gremiums aus allen lokalen gesellschaftlichen Verbänden und Institutionen an.
Seitdem treffen sich im Abstand von etwa sechs Wochen Bürgerinnen und Bürger, die in
unterschiedlichen Projekten einen Beitrag zum Sprockhövel der Zukunft leisten (Bilanz).
Die Geschäftsstelle befindet sich im Stadtarchiv, Dresdener Straße 45 im Pavillon an der
Hauptschule Sprockhövel, Telefon: 02324-9701 555.
Den Sprecherrat bilden derzeit Michael Ebel, Helmut Hüppop, Erich Schultze-Gebhardt und
Dirk Wagner.
Die Lokale Agenda 21 Sprockhövel ist Mitglied in der Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21
Nach Einführung des Neuen Kommunalen Finanzmanagements in Sprockhövel 2008 ist die
Lokale Agenda 21 ein „Produkt“ im Produktbereich 4 (Kultur und Wissenschaft) der Stadt
Sprockhövel.
Zuständiges politisches Ratsgremium ist der Ausschuss für Umwelt, Verkehr, öffentliche
Sicherheit und Ordnung der Stadt Sprockhövel. Hier werden die Sachstandsberichte der Lokalen
Agenda zur Kenntnis gegeben, bei Bedarf beraten und die Haushaltsmittel genehmigt. Die Lokale
Agenda stellt in diesem Ausschuss einen sachkundigen Einwohner.

Am 8. März 2007 verabschiedete der Ausschuss für Umwelt Verkehr, öffentliche Sicherheit und
Ordnung die „Produktbeschreibung“ der Lokalen Agenda 21 Sprockhövel:

Kurzbeschreibung

Initiierung, Unterstützung und Begleitung von Projekten für eine ganzheitliche und nachhaltige
Stadtentwicklung unter dem Motto: „Global denken, lokal handeln“. Das heißt:

Aktivierung der Bürgerbeteiligung
Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit
Koordinierung von Maßnahmen, Vernetzungen von Initiativen und Vereinen
Begleitung der Lokalpolitik
Beratung und Unterstützung der Politik und der Verwaltung

Ziele:

Die Zukunftsfähigkeit Sprockhövels wird gestärkt. Das heißt, alles politische Handeln vor Ort
muss sich daran messen lassen, ob es die Umwelt schont und bewahrt, die sozialen Bedürfnisse
erfüllt und wirtschaftlich tragfähig ist. Dies umzusetzen, ist Ziel der Lokalen Agenda.

Teilziele:

Aktivierung des bürgerschaftlichen Engagements
Wissensvermittlung
Intensivierung der Kommunikation zwischen Bürger/Innen, Vereinen, Politik und Verwaltung


Zielgruppe:

Bürgerinnen und Bürger, Schülerinnen und Schüler, Politik, Institutionen und Vereine, Wirtschaft

Auftragsgrundlage:

  • Aktionsprogramm Agenda 21, verabschiedet auf der Konferenz für Umwelt und Entwicklung der Vereinten Nationen in Rio de Janeiro 1992 (Das Aktionsprogramm im Einzelnen)
  • Charta der Europäischen Städte und Gemeinden auf dem Weg zur Zukunftsbeständigkeit (Charta von Aalborg) vom 27. Mai 1994, verabschiedet vom Rat der Stadt Sprockhövel am 11. Mai 2000
  • Ratsbeschluss vom 26.02.1998: Erstellung einer Lokalen Agenda

Ihre Ansprechperson

Karin Hockamp

Karin.Hockamp@
sprockhoevel.de
02324/9701-555