13.02.20: Sprockhövel ist… gastlich und lecker – Wirtschaftsförderung arbeitet an Flyern über Restaurants und Übernachtungsmöglichkeiten in Sprockhövel

Am diesjährigen Neujahrsempfang wurde die neue Tourismusbroschüre der Stadt Sprockhövel vorgestellt. Wie bereits angekündigt, soll die Broschüre nun durch Einlege-Flyer zu den verschiedenen Themenschwerpunkten wunderschön, aktiv, wandern, „Pütt“-Geschichte, Vielfalt und gastlich&lecker erweitert werden.

Zum letzteren Thema arbeitet die Wirtschaftsförderung nun gemeinsam mit dem Stadtmarketing- und Verkehrsverein an den Print-Flyern in denen alle ansässigen Restaurants und Übernachtungsmöglichkeiten wie Hotels und Ferienwohnungen kostenlos dargestellt werden sollen. Hierbei braucht die Stadt allerdings die Mithilfe der Gastronomen und Gastgeber, denn nur mit ihrem Einverständnis können Name und Anschrift in den Flyern genannt werden. Damit die Broschüre vollständig wird, hofft die Verwaltung auf eine rege Anteilnahme seitens der Anbieter von Gastronomie und Unterkünften in Sprockhövel.

Wenn Sie ein Restaurant, ein Hotel oder eine Ferienwohnung in Sprockhövel führen und mit in die touristischen Flyer aufgenommen werden wollen, dann füllen Sie gerne den unten stehenden Fragebogen aus und senden diesen an schlichtholz@sprockhoevel.de oder geben Sie ihn im Rathaus in Haßlinghausen an der Zentrale ab.

Wir danken Ihnen für Ihre Mitarbeit und hoffen, dass wir Sprockhövel mit Ihrer Unterstützung von seiner gastlichsten und leckersten Seite zeigen können.

Hier geht’s zum Fragebogen für die Restaurants

Hier geht's zum Fragebogen für die Ferienwohnungen

Hier geht's zum Fragebogen für die Hotels

Bei weiteren Fragen melden Sie sich gerne bei der Wirtschaftsförderung unter 02339/917-436. 

03.02.2020: Einzelhandelsworkshop Mittelstraße – Steigerung der Attraktivität der Mittelstraße

In Zeiten der Online-Giganten, wie Amazon, Ebay und Co, leidet der stationäre Einzelhandel unter den wegbleibenden Kunden und lebendige Innenstädte drohen auszusterben. So zeigt sich auch die Mittelstraße in Sprockhövel von fehlender Kundschaft und Leerständen betroffen.

„Wie wird die Mittelstraße in Sprockhövel wieder zu einer lebendigen Einkaufsstraße?“ – Diese Frage stelle die Wirtschaftsförderung sich und den anwesenden Einzelhändlern und Interessierten beim Einzelhandelsworkshop am 03.02.2020 im Rathaus.

Gemeinsam mit den Einzelhändlern, Geschäftseigentümern, Einzelhandelsexperten und den Verantwortlichen der Stadt wurde über mögliche Maßnahmen zur Steigerung der Attraktivität der Mittelstraße diskutiert. Interessante Impulsvorträge wurden zudem durch die SIHK zum Projekt City Lab Südwestfalen und der SinkaCom AG zum Thema Digitaler Marktplatz gehalten.

Die Ergebnisse der Workshops, inklusive erster konkreter Handlungsmaßnahmen, wurden in einem umfassenden Protokoll zusammengefasst. Dieses ist für alle Interessierte unter folgendem Link einzusehen:

Protokoll Einzelhandelsworkshop Mittelstraße 03.02.2020

03.02.2020: Erfolgreiche Zusammenarbeit – Die Wirtschaftsförderung im Gespräch mit der S. Kämper GmbH & Co. KG

Dass die Entwicklung der in Sprockhövel ansässigen Unternehmen der Stadtverwaltung am Herzen liegt, zeigt sich beim Besuch des ersten Beigeordneten Volker Hoven, der Wirtschaftsförderin Maren Schlichtholz und ihrer Kollegin Frau Großmindorf bei der S. Kämper GmbH & Co. KG:

Bis vor Kurzem verlief über das Grundstück des Unternehmens ein öffentlicher, sanierungsbedürftiger Kanal. Nachdem bekannt wurde, dass die Fläche grundlegend umgestaltet werden soll, agierte die Stadtverwaltung kurzfristig: Damit der Betrieb nach der Fertigstellung der Umgestaltung des Grundstücks nicht nochmals belastet wird, wurde die Sanierungsmaßnahme des Kanals im Abwasserbeseitigungskonzept vorgezogen und bereits umgesetzt. „Die Tiefbaumaßnahmen wurden dabei reibungslos und rasch durchgeführt", so Siegfried Kämper, einer der Geschäftsführenden Gesellschafter des Unternehmens.

Bereits seit dem Jahr 1968 bietet der Spezialist für das Recycling von NE-Metallschrotten und Rückständen sämtliche Leistungen im Bereich Metallaufbereitung auf höchstem Niveau an. Der Geschäftsführende Gesellschafter Stefan Kämper betont: „Wir gehen dabei besonders ressourcenschonend, energieeffizient und sinnvoll vor. Die Wiederverwertung von Metallschrotten ist dabei mehr als ein umweltverträglicher Prozess. Mit individuellen Entsorgungskonzepten und sortenreiner Metallaufbereitung schaffen wir einen Weg, Altem neue Gestalt zu geben."

Die Wirtschaftsförderin zeigt sich vom Nachhaltigkeitsaspekt des Unternehmens beeindruckt: „In einer Art Kreislaufwirtschaft lässt die S.Kämper GmbH & Co. KG aus Metallschrotten und Rückständen, neue verwertbare Materialien entstehen und achtet dabei noch auf die umweltschonende und individuelle Entsorgung. Also wenn das nicht nachhaltig ist, weiß ich auch nicht."

Volker Hoven freut sich über die Weiterentwicklung des Betriebs: „Für die Stadt ist es besonders wichtig, dass sich die hiesigen Betriebe sinnvoll weiter entwickeln können und in ihrem Wachstum nicht eingeschränkt werden. Gerne unterstützen wir dabei nach Möglichkeit mit konkreten Maßnahmen, wie zum Beispiel dem vorgezogenen Kanalbau im Falle Kämper."

22.01.2020: Qualität auf „Knopfdruck“ – Sprockhövels Wirtschaftsförderung zu Besuch beim LOXX® Druckknopfhersteller Schaeffertec

Bis ins kleinste Detail trug General Manager Christof Schmidt die interessante Unternehmensgeschichte der Schaeffertec GmbH beim Besuch des ersten Beigeordneten Volker Hoven und der Wirtschaftsförderin Maren Schlichtholz vor.

Dabei strickt sich die 140-jährige Firmengeschichte um ein ganz besonderes Qualitätsprodukt: Schaeffertec stellt an ihrem Haupt- und Produktionssitz in Sprockhövel den Sicherheitsverschluss der Marke LOXX her. Das Druckknopfsystem hat sich mittlerweile als Qualitätsprodukt weltweit auf dem Markt etabliert und wird seit über 60 Jahren insbesondere in der Marine verwendet.

Besonders faszinierend: Mit einer Fertigungstiefe von nahezu 100 Prozent werden die LOXX® Ober- und Unterteile in mehr als 200 Varianten hergestellt, die dem professionellen Anwender in über 40 Ländern der Welt ein einfaches, zuverlässiges und effektives Anbringen ihrer Komponenten ermöglichen. Zusätzlich zur Befestigungslösung LOXX® werden auch innovative Produktlösungen aus den Bereichen Tiefziehteile, Stanz-, Biege und Ziehteile und Federn produziert.

Dabei legt das Unternehmen auch großen Wert auf die Ausbildung junger Köpfe: „Uns liegt die Förderung von jungen Nachwuchskräften mit technischem Verstand sehr am Herzen. Auch der kaufmännische Bereich spielt eine wichtige Rolle. In diesem Jahr starten wir beispielsweise unsere erste kaufmännische Ausbildung. Sehr gerne möchten wir in Zukunft Ausbildungsplätze vor allem für die technischen und kaufmännischen Bereiche anbieten", so Herr Schmidt.

Beigeordneter Hoven zeigt sich begeistert: „In so einem LOXX®-Druckkopf steckt technische Präzision auf höchstem Niveau. Es ist toll, ein Unternehmen mit internationaler Strahlkraft in Sprockhövel zu haben, welches solch geniale Qualitätsprodukte herstellt und weltweit vertreibt."

Die Wirtschaftsförderin fügt hinzu: „Besonders das Ausbildungsangebot im technischen und kaufmännischen Bereich sollte für den Nachwuchs in den Sprockhöveler Schulen von Interesse sein. Toll, dass es in Sprockhövel Unternehmen gibt, die sich durch das Schaffen von Ausbildungsplätzen am Entgegenwirken des Fachkräftemangels beteiligen."

16.01.2020: Kosmetikartikel, Schreibwaren und Autozubehör - Die Wirtschaftsförderung zu Besuch im Drogeriemarkt DroNova

Besonders freundlich wurden der erste Beigeordnete Volker Hoven, die Wirtschaftsförderin Maren Schlichtholz und ihre Kollegin Frau Großmindorf am 15.01.20 beim Betreten des Drogeriemarktes DroNova begrüßt.

Die großzügig und modern gestalteten Räumlichkeiten laden direkt zum Stöbern und Einkaufen im freundlichen Drogeriemarkt an der Mittelstraße 1 ein. Das Angebot von DroNova könnte dabei nicht vielfältiger sein. Angefangen bei den klassischen Drogerieprodukten, wie Shampoo, Kosmetik und Hygieneartikel, sind im Drogeriemarkt auch Autozubehör und Schreibwaren erhältlich. Letzteres soll demnächst zusätzlich weiter ausgebaut werden. Dabei stehen Individualität und persönliche Beratung im Mittelpunkt. So betont Herr Küppers: „Wir sind immer offen für Ergänzungshinweise zu unserem Sortiment und gehen gerne auf die individuellen Wünsche und Bedürfnisse unserer Kunden ein. Das ganze Team steht dabei gerne beratend zur Seite."

Seit fünf Jahren gibt es den Drogeriemarkt mit dem breiten Produktangebot an der Mittelstraße nun schon. Und Herrn Küppers gehen die Ideen nicht aus. Demnächst sind seine Produkte auch bestellbar und können von einem Lieferservice gebracht werden. So können sich Kunden, die keine Zeit oder Möglichkeit haben, selber in das Geschäft zu kommen, die gewünschten Artikel direkt vor die Haustür bestellen.

Der erste Beigeordnete Volker Hoven sieht den Drogeriemarkt als Impulsgeber für die Mittelstraße: „Mit dieser tollen Lage und dem vielfältigen Angebot ist DroNova die Top-Adresse zum Einkaufen von Drogerieartikeln und vielem Mehr. Dass dabei auf die individuellen Kundenbedürfnisse eingegangen wird, finde ich besonders bemerkenswert. Nach so einem Service sucht man im Internet vergebens."

„Vor allem kann man hier als Kunde noch Produkte finden, die in den großen Ketten nicht mehr im Sortiment zu finden sind. Genau solche individuellen Konzepte stellen Lösungsansätze für einen starken lokalen Einzelhandel dar" ergänzt die Wirtschaftsförderin Maren Schlichtholz.

19.12.2019: Sprockhövel ist…Wirtschaftsförderung stellt die neue Tourismusbroschüre vor

Fotoquelle: Anna Schwartz

Kurz vor der Weihnachtspause wird es im Rathaus noch einmal spannend: In Kooperation mit dem Stadtmarketing- und Verkehrsverein präsentiert die Wirtschaftsförderung die neue Tourismusbroschüre der Stadt Sprockhövel.

Die Kritik an der eingeschlafenen touristischen Aktivität der Stadt im Rahmen des diesjährigen Neujahrsempfangs nahm der Beigeordnete Volker Hoven zum Anlass, die Tourismusförderung in Sprockhövel verstärkt ins Auge zu fassen. So entstand die Idee zur touristischen Präsentation der Stadt in einer Broschüre und seit gut einem halben Jahr arbeitet nun das Projektteam rund um den Profi-Grafiker Udo Schrenk an dem touristischen Werbematerial, welches am 19.12.19 der Presse vorgestellt wurde.

Die Tourismusbroschüre besteht aus einer übergeordneten Mutterbroschüre, welche die Stadt mit ihren hervorzuhebenden touristischen Merkmalen präsentiert. Betont werden hier die Bereiche: Wunderschön, Wandern, Aktiv, Gastlich & Lecker, Pütt-Geschichte und Vielfalt. In untergeordneten Einlege-Flyern wird dann im Detail auf die jeweiligen Themenschwerpunkte, z.B. durch Kartierungen der verschiedenen Wanderwege, eingegangen. Über QR-Codes auf der Broschüre und den Flyern können die Darstellungen künftig auch digital abgerufen und heruntergeladen werden.

„Durch die Einlege-Flyer und die QR-Codes ist die Broschüre beliebig erweiterbar. Das ist hervorragend, um künftig auch über vom Verein organisierte Sport- und Kulturevents zu informieren", so Herr Ibing, 1. Vorsitzender des Stadtmarketing- und Verkehrsvereins.

Getragen wird das ganze Konzept vom Slogan „Sprockhövel ist…", der mit dem Logo der Stadt die Corporate Identity der Broschüre darstellt. Volker Hoven betont: „Die Idee des Slogans ‚Sprockhövel ist…‘ stammt vom Stadtmarketing- und Verkehrsverein und bringt einen hohen Wiedererkennungswert mit sich. Das hochwertige Design der Tourismusbroschüre in Verbindung mit dem einzigartigen Slogan wird als Marke in den Köpfen der Urlauber bleiben."

Nicht nur der Tourismus soll durch die Broschüre gefördert werden: In Planung sind auch Flyer zur Standortattraktivität Sprockhövels für Gewerbebetreibende und Einzelhändler. Damit können wichtige Informationen über die Stadt als Wirtschaftsstandort an Interessierte auf Messen oder auf Nachfrage weitergegeben werden.

„Ab März 2020 stehen bereits die ersten Messebesuche in Zusammenarbeit mit der EN-Agentur an. Genau rechtzeitig haben wir mit der Tourismusbroschüre ein werbewirksames Medium geschaffen, mit welchem wir auf Sprockhövel als Urlaubs- und Wirtschaftsstandort aufmerksam machen können", so die Wirtschaftsförderin Maren Schlichtholz.

Aktuell befindet sich die Mutterbroschüre im Druck. Pünktlich zum Neujahrsempfang 2020 kann man das Werbemittel dann als Printversion in den Händen halten. Die ersten Einlege-Flyer zu den einzelnen thematischen Schwerpunkten werden voraussichtlich ab März verfügbar sein.

Seien Sie also gespannt, denn Sprockhövel kann und vor allem Sprockhövel ist…Tourismus.

 Cover der Tourismusbroschüre zur Ansicht